Die Bootsfahrschule
 Binnen: +41 (0)79 716 07 76      Hochsee: +41 (0)79 604 13 83

MOTORBOOT-FAHRSCHULE in Luzern und Umbegung

PROFESSIONELL UND EFFIZIENT ZU IHREM MOTORBOOT-FÜHRERSCHEIN


PREISE

1Lektion, 90 CHF, 50 Min.
15er-Abo, 1'300 CHF (50 CHF Rabatt)
25er-Abo, 2'150 CHF (100 CHF Rabatt)

 

EINMALIGE KOSTEN:

Versicherung: CHF 80.-
Prüfungsfahrt CHF 130.-

 

Details zum Schiffsführerausweis


 Alle Details über unsere Motorbootfahrschule auf einen Blick


DIE MOTORBOOTPRÜFUNG:

Nach bestandener theoretischen Bootsprüfung haben Sie 24 Monate Zeit, die praktische Bootsprüfung abzulegen. Sie können zwar parallel zur theoretischen Prüfung bereits Motorboot-Fahrstunden nehmen. Die praktische Motorbootprüfung kann aber erst nach bestandender theoretischer Prüfung abgelegt werden. An dieser Motorbootprüfung kommt ein Prüfungsexperte / eine Prüfungsexpertin mit an Bord des Fahrschulschiffes. An der Prüfung sind Sie zu zweit: Der Experte/die Expertin und Sie. Die Prüfungsexperten geben während der Prüfung Anweisungen zu Richtung und Manöver. Gleichzeitig stellen sie durch gezielte Fragen fest, ob die Prüfungskandidaten das Boot sicher führen können, also Grundlagen aus der theoretischen Bootsprüfung können nochmals abgefragt werden (z.B. Schallsignale, Lichtsignale, Seezeichen, nautische Begriffe, etc.). Dabei sind beispielsweise die Verkehrsregeln immer auch ein Thema. Die geprüften Bereiche sind:

  • Klarmachen des Bootes (bereitstellen für die Fahrt)
  • Seemannschaft: Alle wichtigen Knoten, z.B. für das belegen des Bootes, Kursbestimmung und Standortbestimmung (Peilung) mit der Seekarte.
  • Alle möglichen Anlegemanöver: 45-Grad (Backbord / Steuerbord), 90-Grad (Backbord / Steuerbord), Rückwärts Anlegen (Backbord / Steuerbord)
  • Alle möglichen Fahrmanöver: Punktlandung, Wenden über Bug, Ankermanöver, Mann über Bord
  • Schiffssicherheit: Brandbekämpfung, Wasser auf dem Schiff (z.B. bei Lecks, Havarien, Kollisionen), Ausfall der Technik (z.B. Motorausfall), das Boot im Notfall auf Grund setzen, Beurteilung des Wetters und Einleitung entsprechender Massnahmen